Sonntag, 12. Juni 2016

Im Test: Arla Buko Barbecue


Wie schon hier angekündigt suchte Brandnooz Tester für den Arla Buko Barbecue.
Ich durfte den Buko Barbecue testen und möchte euch heute meine Meinung dazu mitteilen.

Mein Testpaket umfasste 10 Packungen Buko Barbecue á 200g :







Über Buko Barbecue

Bester Grillgeschmack direkt aus dem Kühlschrank

Mit dem Buko des Jahres sorgt Arla jedes Jahr für neue und originelle Geschmackserlebnisse. Weil ein Sommer ohne Grillen für die meisten kaum vorstellbar ist und viele am liebsten das ganze Jahr über leckeren Grillgeschmack genießen wollen, steht 2016 ganz im Zeichen von Grilllust und BBQ-Abenteuern.

Der Arla Buko® des Jahres "Barbecue" ist verfeinert mit gegrillter Paprika und getrockneter Tomate und macht mit seinem würzigen Geschmack richtig Lust auf die Grillsaison. Der vegetarische und besonders cremige Frischkäse enthält weder Geschmacksverstärker, noch Konservierungsstoffe und Verdickungsmittel. Er schmeckt wunderbar zu frischem Brot und eignet sich perfekt als Dip zu gegrilltem Fleisch oder Gemüse. Und da Grillen und Fußball einfach zusammengehören, ist der Arla Buko® des Jahres auch ein besonders köstlicher Begleiter für ausgelassene Fußballabende während der Europameisterschaft.


Im Test: Buko Barbecue








 Der Test konnte also direkt beginnen und der Buko wurde verteilt. Meine Eltern, mein Onkel und die Nachbarn haben gleich etwas abbekommen :-)
Ich hab den Buko Barbecue zuerst einmal direkt auf's Brot getestet. So wie ich Frischkäse eigentlich sonst auch immer esse.

Das Design der Packung lädt schonmal direkt ein und macht Grillaune. Schlicht gehaltenes Design aber dennoch ansprechend.



Der Buko riecht tomatig und leicht rauchig, was wohl auf die gegrillte Paprika zurück zu führen ist.  Die Farbe ist leicht rötlich und der Frischkäse hat rote Paprikastücke drin. 
Im Geschmack ist er leicht scharf mit einer tomatigen Note, sehr cremig und durch die Paprika kommt ein gewisses Barbecue Flavour rüber. Ich persönlich kann auch den Knoblauch durch schmecken.

Meine Eltern fanden ihn essbar würden ihn aber eher nicht nach kaufen. Sie mögen lieber die Natur Variante von Buko.

Unsere Nachbarn haben die Packung gleich geöffnet und mit dem Löffel gekostet und gleich positives Feedback gegeben, dass es ihnen lecker schmeckt.

Buko Barbecue kann man aber nicht nur prima auf's Brot essen sondern auch andere Gerichte damit verfeinern und eigene Rezepte daraus zaubern.

Auch ich habe mir ein bisschen was überlegt und drei Gerichte darauf gezaubert:

Salat-Wrap mit Buko Barbecue 





 Thunfisch-Salat mit Buko Barbecue


Buko Barbecue Nudelsalat


 Richtig lecker als Dressing im Salat (verdünnt mit Milch und etwas Öl sowie etwas nachwürzen) oder auch als Creme auf Wraps.
Da kommt Grillstimmung auf!

Kann mir auch gut vorstellen, dass man damit gut Fleisch marinieren kann.




Fazit

Buko Barbecue ist sehr vielseitig einsetzbar und nicht nur für auf's Brot gedacht. Gerichte verfeinern und eigene Rezepte zaubern ist damit kein Problem und für Grillstimmung ist gesorgt.
Arla Buko Barbecue ist eine gute Ergänzung für ein gelungenes Grillfest!
Weiterempfehlen und nachkaufen werde ich Buko Barbecue auf jeden Fall.
Ich bedanke mich für den leckeren Test.

Kommentare:

  1. Uns gefällt der Arla Buko Barbecue total gut. Er schmeckt schön würzig und verpasst somit jedem Gericht einen kleinen Pfiff! :-)

    Viele Grüße
    Bloody

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann ich dir nu zustimmen, Bloody :-) Verpasst immer noch eine besondere Note

      Liebe Grüße,
      Jenkar

      Löschen